Die seelische und körperliche Gesundheit von Menschen bis ins hohe Alter aufrecht zu halten, stellt besonders im Rahmen der immer älter werdenden Bevölkerung eine große Herausforderung dar. Digitale Technologien können hierbei unterstützend wirken, wie beispielsweise der Betreuungassistent von Media4Care. Die gemeinsam mit Expert*innen entwickelten Inhalte sind auf den Betreuungsalltag von ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen ausgerichtet und bieten eine große Auswahl an aktivierenden Spielen, Bilder- und Videostrecken für die Gruppen- und Einzelbetreuung von Senior*innen.

Mehr als ein Drittel aller deutschen Pflegeeinrichtungen setzen den Betreuungsassistenten bereits breitflächig ein; über 4000 Pflegedienste sind von der Lösung von Media4Care überzeugt. So auch St. Gereon, ein Partner, der den Assistenten täglich einsetzt.

“Das Feedback ist durchweg positiv. Der Betreuungsassistent unterstützt die Betreuungskräfte enorm. Es erleichtert die tägliche Betreuung, macht sie flexibler und hilft, die Senior*innen ganz individuell zu fördern und zu beschäftigen. Eine besondere Herausforderung bei Menschen mit Demenz”, sagt Jan Fabry, zuständig für die Organisationsentwicklung und Digitalisierung der St. Gereon Seniorendienste. “Es ist erstaunlich, wie schnell die Bewohner*innen mit dem Tablet umgehen konnten. Aber auch die Betreuungskräfte sind von der einfachen Integration in ihren Betreuungsalltag begeistert”, führt er aus. 

Pflegeeinrichtungen, die noch keine Gelegenheit hatten, den Betreuungsassistenten von Media4Care zu testen, möchten wir gerne ein unverbindliches Angebot machen. Testen Sie kostenfrei das Tablet und profitieren Sie von den zahlreichen Vorteilen für Ihre Bewohner*innen, Pflegekräfte und Angehörige. Klicken Sie hier, um den Betreuungsassistenten kostenlos zu testen.

Media4Care hat 4,61 von 5 Sternen von 85 Bewertungen vom Verband Pflegehilfe | Media4Care Media4Care: Mehr Lebensfreude für Senioren