Media4Care Allgemeines Gedächtnistraining für Senioren

Gedächtnistraining für Senioren

Das Erinnern von Geburtstagen, irgendwann einmal auswendig gelernte Gedichte und Telefonnummern oder gespeicherte Momentaufnahmen von längst vergangenen Erlebnissen – unser Gedächtnis ist gefüllt von Erinnerungen, ohne die wir nicht die Person wären, die wir sind. Klar, dass einer der unheimlichsten Gedanken der ist, diese vielfältigen Erinnerungen zu verlieren. Ohne sie sind wir haltlos und einsam.

Es ist normal und unbedenklich, wenn das Gedächtnis im Alter ein wenig nachlässt, bedenklich wird es erst ab einer gewissen Intensität. Es ist nicht nötig, schon besorgt zu sein, wenn man ab und zu vergisst, wo man den Haustürschlüssel hingelegt hat. Das passiert auch in jungen Jahren gelegentlich. Dennoch ist es eine gute Idee, das Gedächtnis zu trainieren.

Das Gehirn braucht wie ein Muskel Stimulation, um nicht einzurosten. Es ist konstant damit beschäftigt, neue Verknüpfungen zu bilden, Informationen abzuspeichern und mit dem bestehenden Gedächtnis abzugleichen und zu verbinden. Je mehr Aufgaben wir unserem Gehirn stellen, desto geübter ist.  Dazu sind vielfältigste Beschäftigungen geeignet.

Ganzheitliches Gedächtnistraining

So vielfältig die Fähigkeiten des Gehirns sind, so vielfältig sind auch die Übungen, die die verschiedenen Bereiche trainieren können. Der Bundesverband Gedächtnistraining e.V ordnet die Leistungen unseres Gehirns in folgende Kategorien ein:

  • Assoziatives Denken
  • Denkflexibilität
  • Kreativität und Fantasie
  • Logisches Denken
  • Konzentration
  • Merkfähigkeit
  • Formulieren
  • Strukturieren
  • Urteilsfähigkeit
  • Wahrnehmung
  • Wortfindung
  • Zusammenhänge erkennen

Für jeden Leistungsbereich gibt es passende Übungen, und viele Tätigkeiten decken gleich mehrer Bereiche ab. Handarbeiten wie das Stricken zum Beispiel fördern die Konzentration, Kreativität und Fantasie, die Merkfähigkeit und dazu noch die Koordination von Hand und Auge. Alltägliche Dinge wie das Auswendig lernen des Einkaufszettels, Kopfrechenübungen oder das Orientieren ohne auf ein Navigationssystem zurückzugreifen bieten ebenfalls Möglichkeiten des Trainings.

Gehirnjogging für Senioren

Gedächtnisspiele für Senioren

Neben den kleinen Alltagsübungen, die man in das tägliche Leben einbauen kann, ist der spielerische Weg der beste, um das Gedächtnis zu trainieren und dabei auch noch Spaß zu haben. Grundsätzlich kommen alle Spiele in Frage, die Auswahl liegt in erster Linie in den persönlichen Vorlieben. Manch eine Person beschäftigt sich liebend gerne mit Kreuzworträtseln, die andere spielt lieber Sudoku. Beide obwohl so unterschiedliche Arten von geistiger Beschäftigung haben gemeinsam, dass sie die Konzentration genauso wie das logische und assoziative Denken fördern.

Spiele für mehrere Teilnehmer, seien es Brettspiele wie Schach oder auch Mensch ärgere Dich nicht! oder Kartenspiele wie Skat, Mau-Mau und Poker sind ebenfalls Garant dafür, dass nicht nur die Laune, sondern gleichzeitig auch die kognitiven Leistungen steigen.

Gedächtnisübungen für Demenzkranke

Je nach Schweregrad der Erkrankung kommen für Demenzerkrankte verschiedene Übungen in Frage. Wie bei jeder Form der Beschäftigung mit demenziell veränderten Menschen sind auf einige grundlegende Dinge zu achten. Das Motto “Alles kann – nichts muss” sollte befolgt werden. An manchen Tagen sind vielleicht Dinge möglich, gegen die sich der oder die Patient/in am nächsten Tag sträubt. Das muss akzeptiert werden. Genauso wichtig ist es darauf zu achten, dass die Person keinesfalls überfordert wird – das führt schnell zu Frustrationserlebnissen und verknüpft das Gedächtnistraining mit einem negativen Gefühl. Eine große Unterforderung ist genauso schädlich. Fühlt sich die demenziell veränderte Person gelangweilt oder im schlimmsten Fall sogar infantilisiert, setzt ebenfalls ein negativer Effekt ein.

Wenn die richtige Schwierigkeitsstufe ermittelt ist, eignen sich viele verschiedene Spiele, je nach persönlichen Vorlieben und Stärken der Person. Sprachlich veranlagte Personen mögen vielleicht Quizfragen, Schüttelreime oder ähnliche textbasierte Rätsel, grafische Personen eher Logikrätsel wie “Passt das Symbol durch die Form?”

Berücksichtigt werden kann und sollte auch immer die Tatsache, dass die Demenzpatient/innen einen emotionalen Zugang zu äußeren Reizen herstellen. Besonders gut eignen sich bekannte Dinge. Impulse geben können Fotos aus der eigenen Vergangenheit, warum damit nicht einfach einmal ein Puzzle basteln oder ein Memory-Spiel?

Gedächtnistraining für Senioren
Das Media4Care Tablet

Motivation durch Erfolge

Genauso wie einer körperlichen Betätigung wie dem Radfahren stellen sich schnell Erfolge ein. Die Kondition verbessert sich, und je öfter man auf das Rad steigt, desto einfacher fällt es. Das Gleiche gilt für geistige Übungen. Fällt beispielsweise das Kopfrechnen anfangs noch schwer, ist es wichtig, dennoch nicht aufzugeben. Mit ein bisschen Training gelingen in kurzer Zeit Aufgaben, die anfangs noch zu schwierig waren. Hat man diese Erfahrung einmal gemacht, macht es Spaß am Ball zu bleiben und sich immer größeren Herausforderungen zu stellen. Der Gewinn daraus, nämlich sich fit  und agil zu fühlen, ist unbezahlbar.

Die richtige Unterstützung zum Gedächtnistraining

Neben einer allgemeinen gesunden Lebensweise gibt es bestimmte Lebensmittel, die die kognitiven Leistungen positiv beeinflussen können. Ganz oben auf der Liste steht das banalste: ausreichend Flüssigkeit ist das A und O, um den Geist in Schwung zu halten. Der Körper zeigt uns einen Flüssigkeitsmangel durch Kopfschmerzen und die schwindende Konzentrationsfähigkeit an. 

Zusätzlich gibt es Nahrungsmittel, die dem Gedächtnis erwiesenermaßen gut tun. Dazu gehören beispielsweise Walnüsse, Äpfel, grüner Tee und dunkle Schokolade. Die Devise kann also heißen: Trainieren Sie Ihr Gehirn und essen Sie sich schlau!

  • gedächtnistraining senioren
  • gedächtnistraining für senioren
  • gehirnjogging für senioren
  • gedächtnisspiele für senioren
  • gedächtnistraining übungen für demenzkranke
  • gedächtnistraining für senioren methoden und spiele
  • senioren gedächtnistraining
  • gehirnjogging senioren
  • gedächtnisspiele senioren
  • gehirnjogging senioren
  • gedächtnisübungen für senioren

Teilen:

Was Sie auch interessieren könnte

Media4Care hat 4,61 von 5 Sternen von 67 Bewertungen vom Verband Pflegehilfe | Media4Care: Mehr Lebensfreude für Senioren