Verhinderungspflege: Entlastung und Kostenübernahme leicht erklärt!

Verhinderungspflege ermöglicht eine vorübergehende Vertretung für pflegebedürftige Personen, wenn die reguläre Pflegeperson nicht verfügbar ist. Sie steht Pflegestufen ab Grad 2 zu und kann bis zu sechs Wochen im Jahr genutzt werden. Die Pflegeversicherung übernimmt die Kosten der Ersatzpflege, abhängig vom Pflegegrad, mit möglichen Erstattungen bis zu 1612 Euro. Anträge können direkt bei der Pflegekasse gestellt werden und auch rückwirkend bis zu vier Jahre eingereicht werden. Durch die Pflegereform 2023 werden ab Juli 2025 die Mittel für Kurzzeit- und Verhinderungspflege zusammengelegt, was eine zusätzliche Förderung von 153 Euro ermöglicht.

Verhinderungspflege: Entlastung und Kostenübernahme leicht erklärt!

Die Abwicklung der Verhinderungspflege kann für viele Menschen, die sich um ihre pflegebedürftigen Angehörigen kümmern, eine enorme Herausforderung darstellen. In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über die Verhinderungspflege wissen müssen, einschließlich ihrer Leistungen, wie Sie bei der Pflegeversicherung einen Antrag stellen können und welche Kosten erstattet werden können.

Verhinderungspflege: Was ist das?

Verhinderungspflege ist eine vorübergehende Pflegeleistung für pflegebedürftige Menschen, die bereits zu Hause von Verwandten, Freunden oder engen Bekannten gepflegt werden. Sie wird in Anspruch genommen, wenn die reguläre Pflegeperson aus irgendeinem Grund (Urlaub, Krankheit, oder eine notwendige Auszeit) die Pflege nicht durchführen kann. In diesen Fällen soll die Verhinderungspflege laut dem Bundesgesundheitsministerium eine vorübergehende Vertretung sicherstellen. Es kann sich dabei um Ersatzpflege, Urlaubs- oder Krankheitsvertretung handeln.

Wer kann Verhinderungspflege in Anspruch nehmen und wie lange?

Verhinderungspflege steht pflegebedürftigen Personen mit Pflegegrad 2 und höher zur Verfügung. Sie kann bis zu sechs Wochen oder 42 Tage pro Jahr in Anspruch genommen werden, wobei eine tageweise oder stundenweise Ersatzpflege möglich ist. Diese flexible Handhabung ermöglicht es, dass die Verhinderungspflege auch für Freizeitaktivitäten, Weiterbildungen, Sportkurse, Arztbesuche oder ähnliche Anlässe genutzt werden kann.

Verhinderungspflege Leistungen und Kostenübernahme

Die Kosten, die im Rahmen der Verhinderungspflege anfallen, werden von der Pflegeversicherung übernommen. Die Höhe der erstatteten Kosten ist jedoch abhängig davon, wer die Ersatzpflege durchführt. Beispielhaft können folgende Maximalbeträge zur Anwendung kommen:

  • Pflegegrad 2: 474 Euro
  • Pflegegrad 3: 817,50 Euro
  • Pflegegrad 4: 1092 Euro
  • Pflegegrad 5: 1351,50 Euro

Falls der Ersatzpfleger neben der Pflege auch noch andere Kosten hat, wie Fahrtkosten oder Verdienstausfall, kann die Höhe der Leistung auf bis zu 1612 Euro erhöht werden.

Wie stelle ich einen Antrag auf Verhinderungspflege?

Der Antrag auf Verhinderungspflege kann bei der zuständigen Pflegekasse gestellt werden. Der Antrag kann von der pflegebedürftigen Person selbst, einem Angehörigen oder der regelmäßigen Pflegeperson eingereicht werden. Eine nachträgliche Beantragung ist bis zu vier Jahre rückwirkend möglich.

Änderungen durch die Pflegereform 2023

Die Pflegereform 2023 bringt einige Änderungen mit sich. Unter anderem wird das Entlastungsbudget für pflegende Angehörige eingeführt und die Mittel für Kurzzeit- und Verhinderungspflege zusammengelegt. Dieser vereinfachte Finanzierungsansatz soll ab dem 1. Juli 2025 in Kraft treten und es den Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen ermöglichen, insgesamt 153 Euro mehr an Förderung zu erhalten.

Weitere Informationen zum Thema Verhinderungspflege und zur Antragstellung finden Sie auf der Website der Allgäuer Zeitung unter diesem Link.

Weitere Beiträge
Weitere Informationen
Fragen zum Produkt
Buchen Sie sich einfach einen Wunschtermin für eine unverbindliche und individuelle Produktvorstellung (online oder per Telefon).
Unsere nächsten Webinare
Regelmäßige Online Veranstaltung zu Themen aus der sozialen Betreuung.
Werden Sie Teil von Media4Care
Wir suchen Sie als Gastgeber, Betreuungskraft, Expertin oder Moderatorin für virtuelle Treffen unserer Seniorinnen und Senioren.
Mit Experten sprechen
Unsere Experten sind aus der professionellen Seniorenbetreuung und Ergotherapie freuen sich Ihnen weitere Einblicke in unsere App zu geben.
Über uns
Wir sind Media4Care und gehören zu den TOP 5 Pflege Start-ups in Deutschland. Was 2013 mit einer Idee begann, macht uns mittlerweile zum Marktführer. Unsere Vision ist es, die Betreuung von pflegebedürftigen Senioren digital, einfach und qualitativ hochwertig zu gestalten. Mit unserer innovativen Software treffen wir den Nerv der Zeit und schenken heute bereits über 250.000 Senioren, Betreuungskräften und pflegenden Angehörigen mehr Lebensfreude, sinnvolle Aktivierung, soziale Einbindung und Erleichterung in der anspruchsvollen Betreuungsarbeit in der professionellen und häuslichen Pflege.

Jetzt kostenlos auf Ihrem vorhandenen Tablet installieren.

Senioren & Angehörigen App

Kein Tablet? Kein Problem.

Sie können unsere App 30 Tage kostenlos auf einem Media4Care Tablet testen.

Anmeldung zum Newsletter

Media4Care hat 4,61 von 5 Sternen von 85 Bewertungen vom Verband Pflegehilfe | Media4Care Media4Care: Mehr Lebensfreude für Senioren