Pflegekrise in Deutschland: Angehörige endlich entlasten!

Die Pflegekrise in Deutschland ist eine der drängendsten sozialen Herausforderungen, die pflegende Angehörige an ihre Belastungsgrenzen bringt. Laut der CDU/CSU-Bundestagsfraktion werden über 80 Prozent der Pflegebedürftigen von Angehörigen betreut, deren Engagement als unverzichtbar gilt, aber enorm belastend ist. Die Fraktion fordert daher mehr Unterstützung, höhere Pflegepauschbeträge und bessere Versorgungs-, Vernetzungs- und Beratungsangebote. Zudem betonen sie die unzureichende gesellschaftliche Anerkennung dieser wertvollen Arbeit und drängen auf sofortiges Handeln, um die Lage der pflegenden Angehörigen zu verbessern.

Die Pflegekrise in Deutschland stellt eine der drängendsten sozialen Herausforderungen der Gegenwart dar und bringt Angehörige von Pflegebedürftigen vielerorts an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Dieses Thema nimmt der Antrag der CDU/CSU-Bundestagsfraktion “Für mehr Anerkennung und Wertschätzung – Pflegende Angehörige weiter unterstützen” in den Fokus. Darüber berichtet Erich Irlstorfer und Tino Sorge, gesundheitspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, auf der Webseite magdeburg-klickt.de.

Die Rolle pflegender Angehöriger in Deutschland

Nach Angaben der CDU/CSU-Fraktion sind über 80 Prozent der Pflegebedürftigen in Deutschland auf die Unterstützung ihrer Angehörigen angewiesen. Deren Engagement wird als “größter Pflegedienst der Nation” gelobt, doch die Belastung für die Beteiligten ist enorm: Nicht nur physisch, sondern auch psychisch, wie Tino Sorge einräumt.

Die Notwendigkeit der Unterstützung ankennen

Um dieser immensen Mehrbelastung gerecht zu werden, fordern Sorge und Irlstorfer “entschiedenes Gegensteuern”. Denn neben ihrer Pflegetätigkeit gehen pflegende Angehörige auch ihren beruflichen und anderen familiären Verpflichtungen nach und kommen dabei an ihre Grenzen. Es wird klar, dass die Belastung der pflegenden Angehörigen kein Randproblem ist, das der freien Marktwirtschaft überlassen werden kann, sondern eine gesellschaftliche Herausforderung darstellt, die nur gemeinsam bewältigt werden kann.

Erleichterung für pflegende Angehörige durch den CDU/CSU Pflegeantrag

Vor diesem Hintergrund streben die CDU/CSU mit ihrem Antrag “mehr Versorgungs-, Vernetzungs- und Beratungsangebote” an und fordern einen “höheren Pflegepauschbetrag”. Damit soll die immense Mehrfachbelastung von pflegenden Angehörigen reduziert und ihre Arbeit deutlicher gewürdigt werden. Irlstorfer fordert sogar ein sofortiges Handeln, denn “es bleibt nicht mehr viel Zeit dafür”.

Die gesellschaftliche Wertschätzung pflegender Angehöriger

Bemerkenswert ist Irlstorfers Aussage, dass die Arbeit der pflegenden Angehörigen “von der Gesellschaft weder gesehen noch gewürdigt” wird. Dies deutlich zu machen und für mehr Anerkennung und Wertschätzung von pflegenden Angehörigen einzutreten, ist ein weiteres zentrales Anliegen des Antrags.

Weitere Informationen zum Thema:

Details zu der Thematik und den Äußerungen von Tino Sorge und Erich Irlstorfer finden Sie auf der genannten Webseite der CDU/CSU Bundestagsfraktion.

Weitere Beiträge
Weitere Informationen
Fragen zum Produkt
Buchen Sie sich einfach einen Wunschtermin für eine unverbindliche und individuelle Produktvorstellung (online oder per Telefon).
Unsere nächsten Webinare
Regelmäßige Online Veranstaltung zu Themen aus der sozialen Betreuung.
Werden Sie Teil von Media4Care
Wir suchen Sie als Gastgeber, Betreuungskraft, Expertin oder Moderatorin für virtuelle Treffen unserer Seniorinnen und Senioren.
Mit Experten sprechen
Unsere Experten sind aus der professionellen Seniorenbetreuung und Ergotherapie freuen sich Ihnen weitere Einblicke in unsere App zu geben.
Über uns
Wir sind Media4Care und gehören zu den TOP 5 Pflege Start-ups in Deutschland. Was 2013 mit einer Idee begann, macht uns mittlerweile zum Marktführer. Unsere Vision ist es, die Betreuung von pflegebedürftigen Senioren digital, einfach und qualitativ hochwertig zu gestalten. Mit unserer innovativen Software treffen wir den Nerv der Zeit und schenken heute bereits über 250.000 Senioren, Betreuungskräften und pflegenden Angehörigen mehr Lebensfreude, sinnvolle Aktivierung, soziale Einbindung und Erleichterung in der anspruchsvollen Betreuungsarbeit in der professionellen und häuslichen Pflege.

Jetzt kostenlos auf Ihrem vorhandenen Tablet installieren.

Senioren & Angehörigen App

Kein Tablet? Kein Problem.

Sie können unsere App 30 Tage kostenlos auf einem Media4Care Tablet testen.

Anmeldung zum Newsletter

Media4Care hat 4,61 von 5 Sternen von 85 Bewertungen vom Verband Pflegehilfe | Media4Care Media4Care: Mehr Lebensfreude für Senioren