Pflegegrad 5: Maximale finanzielle Hilfe 2024 im Überblick

Rund fünf Millionen Menschen in Deutschland nutzen monatlich Leistungen der Pflegeversicherung, die sich nach Pflegegraden staffeln. 2024 erhalten Menschen mit Pflegegrad 5 erhöhte finanzielle Unterstützung: Das Pflegegeld beträgt 947 Euro, Pflegesachleistungen 2200 Euro monatlich. Zuschüsse für Kurzzeit- und Verhinderungspflege sowie vollstationäre Pflege wurden ebenfalls angepasst. Zudem wird die neue Pflegereform ab 2024 das Entlastungsbudget einführen, was die Finanzierung von Kurzzeit- und Verhinderungspflege erleichtern soll. Pflegebedürftige bis 25 Jahre mit Pflegegrad 4 oder 5 können diese Leistung ab dem 1. Januar 2024 nutzen.

Deutschland hat rund fünf Millionen Menschen, die jeden Monat Leistungen der Pflegeversicherung in Anspruch nehmen, laut dem Bundesgesundheitsministerium. Diese Menschen haben Pflegegrad 1 bis 5 beantragt, um im Alltag Hilfe und Pflege zu erhalten.

Pflegegrad 5: Maximale finanzielle Hilfe 2024 im Überblick

Einführung

Die Pflege in Deutschland ist gestuft, um die individuellen Bedürfnisse der Pflegebedürftigen zu erfüllen. Die Pflegegrade reichen von 1 bis 5, wobei Pflegegrad 5 für die schwersten Pflegebedürftigen gedacht ist. Die Höhe der finanziellen Unterstützung, die Betroffene erhalten, hängt von ihrem Pflegegrad ab und ist vielschichtig.

Erläuterung der finanziellen Unterstützung für Pflegegrad 5 im Jahr 2024

Menschen mit Pflegegrad 5 benötigen umfangreiche Hilfe, da ihre Selbständigkeit stark eingeschränkt ist. Daher stehen ihnen auch umfangreichere Leistungen der Pflegekasse zu, die finanzieller Natur sind. Nachfolgend sind die finanziellen Unterstützungen aufgeführt, die Pflegebedürftigen mit Pflegegrad 5 im Jahr 2024 zur Verfügung stehen.

Pflegegeld

Pflegebedürftige mit einem anerkannten Pflegegrad 5, die zuhause gepflegt werden, erhalten ein Pflegegeld von 947 Euro pro Monat. Dies ist eine Erhöhung gegenüber dem Vorjahr, als das Pflegegeld 901 Euro betrug.

Pflegesachleistungen

Wenn Pflege, Betreuung und Hilfe bei der Haushaltsführung durch einen ambulanten Pflegedienst zuhause übernommen werden, können Pflegesachleistungen in Höhe von 2200 Euro pro Monat beantragt werden. Dies ist ebenfalls eine Erhöhung gegenüber 2023, als die Pflegesachleistungen 2095 Euro betrugen.

Kurzzeitpflege

Kurzzeitpflege in einem Pflegeheim ist mit maximal 1774 Euro pro Jahr für Pflegebedürftige in häuslicher Pflege vorgesehen. Dieser Zuschuss kann mit nicht genutzten Beträgen aus der Verhinderungspflege auf 3386 Euro aufgestockt werden.

Verhinderungspflege

Die Verhinderungspflege beträgt bis zu 1612 Euro pro Jahr für Pflegebedürftige mit Pflegegrad 5 in häuslicher Pflege. Sollten Leistungen aus der Kurzzeitpflege nicht voll ausgeschöpft sein, kann dieser Betrag auf maximal 2418 Euro aufgestockt werden.

Vollstationäre Pflege

Für Pflegebedürftige mit Pflegegrad 5, die in einem Pflegeheim oder einer anderen Pflegeeinrichtung untergebracht sind, beträgt die monatliche Unterstützung 2005 Euro. Diese Unterstützung deckt jedoch meistens nicht die gesamten Kosten der stationären Pflege ab, und die Bewohner müssen einen Eigenanteil leisten.

Wissenswertes für 2024

Ab dem Jahr 2024 wird die Pflegereform eingeführt, die das sogenannte Entlastungsbudget beinhaltet. Dieses Budget soll die Finanzierung von Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege erleichtern. Junge Pflegebedürftige bis 25 Jahre mit Pflegegrad 4 oder Pflegegrad 5 können diese Leistung ab dem 1. Januar 2024 in Anspruch nehmen.

Endgültige Gedanken

Pflegebedürftige mit Pflegegrad 5 können von erheblichen finanziellen Unterstützungen profitieren, je nachdem, ob sie zuhause oder in einem Pflegeheim versorgt werden. Es ist wichtig zu verstehen, welche Leistungen ihnen zur Verfügung stehen, um sicherzustellen, dass sie die bestmögliche Pflege erhalten.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Website der Allgäuer Zeitung (Quelle).

Weitere Beiträge
Weitere Informationen
Fragen zum Produkt
Buchen Sie sich einfach einen Wunschtermin für eine unverbindliche und individuelle Produktvorstellung (online oder per Telefon).
Unsere nächsten Webinare
Regelmäßige Online Veranstaltung zu Themen aus der sozialen Betreuung.
Werden Sie Teil von Media4Care
Wir suchen Sie als Gastgeber, Betreuungskraft, Expertin oder Moderatorin für virtuelle Treffen unserer Seniorinnen und Senioren.
Mit Experten sprechen
Unsere Experten sind aus der professionellen Seniorenbetreuung und Ergotherapie freuen sich Ihnen weitere Einblicke in unsere App zu geben.
Über uns
Wir sind Media4Care und gehören zu den TOP 5 Pflege Start-ups in Deutschland. Was 2013 mit einer Idee begann, macht uns mittlerweile zum Marktführer. Unsere Vision ist es, die Betreuung von pflegebedürftigen Senioren digital, einfach und qualitativ hochwertig zu gestalten. Mit unserer innovativen Software treffen wir den Nerv der Zeit und schenken heute bereits über 250.000 Senioren, Betreuungskräften und pflegenden Angehörigen mehr Lebensfreude, sinnvolle Aktivierung, soziale Einbindung und Erleichterung in der anspruchsvollen Betreuungsarbeit in der professionellen und häuslichen Pflege.

Jetzt kostenlos auf Ihrem vorhandenen Tablet installieren.

Senioren & Angehörigen App

Kein Tablet? Kein Problem.

Sie können unsere App 30 Tage kostenlos auf einem Media4Care Tablet testen.

Anmeldung zum Newsletter

Media4Care hat 4,61 von 5 Sternen von 85 Bewertungen vom Verband Pflegehilfe | Media4Care Media4Care: Mehr Lebensfreude für Senioren